Pressemitteilungen

Save the date: Pressekonferenz und Preview des 31. FILMFEST DRESDEN

Am 5. März 2019 um 11 Uhr findet die Pressekonferenz des 31. FILMFEST DRESDEN im Filmtheater Schauburg Dresden statt. Festivalleiterin Sylke Gottlebe sowie Vertreter*innen der Sichtungskommissionen geben Einblick in das diesjährige Programm und präsentieren aktuelle Kurzfilm-Highlights. Im Anschluss ...

Weiterlesen …

Ausblick auf das 31. FILMFEST DRESDEN: Transformation und Umbruch in den Sonderprogrammen

Schwerpunkt Kuba // Invektivität im Kurzfilm // Tribut Derek Jarman // Retrospektive Christian Borchert Bis die 31. Ausgabe des Filmfest Dresden vom 9. bis 14. April 2019 filmbegeisterte Zuschauer*innen und interessiertes Fachpublikum in die sächsische Hauptstadt lockt, liegt vor den Mitgliedern der ...

Weiterlesen …

31. FILMFEST DRESDEN sucht filmbegeisterte Kinder und Jugendliche für Kuratorium und Jury

Junges Kuratorium: 15 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren zur Unterstützung bei der Gestaltung der Kinder- und Jugendprogramme des 31. Filmfest Dresden gesucht/ Bewerbungsschluss: 21. Dezember 2018 Jugendjury: sechs Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren wählen ihre Kurzfilmfavoriten im ...

Weiterlesen …

Einladung zur PRESSEKONFERENZ: Dresdner Erklärung der Vielen

am 9. November 2018 um 11:00 Uhr im Kleinen Haus Mitte des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28, 01099 Dresden Mehr als 35  Kulturinstitutionen, Verbände, Organisationen sowie freie Kunst- und Kulturschaffende präsentieren und unterzeichnen die Dresdner Erklärung der Vielen. Mit der ...

Weiterlesen …

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr im April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet bis zu 20.000 Besucher:innen, darunter etwa 500 akkreditierte Fachbesucher:innen.

Für das Programm zum Internationalen, Nationalen und Regionalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.500 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht. Im finalen Wettbewerb um die begehrten „Goldene Reiter“ und Preisgelder im Gesamtwert von über 70.000 Euro stehen jeweils rund 60 Filme aus etwa 30 Ländern. Neben den Auszeichnungen für die besten nationalen und internationalen Animations- und Kurzspielfilme werden sieben Sonderpreise vergeben – darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der LUCA - Filmpreis für GeschlechterGerechtigkeit sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus, dotiert mit 20.000 Euro.

Das Festival setzt mit seinem vielseitigen Programm künstlerische und gesellschaftspolitische Impulse und bietet ein Podium für den Austausch zwischen Filmschaffenden und Publikum. Neben dem Wettbewerb laufen zahlreiche Sonderprogramme mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen sowie die Sektion „etc. - events. trainings. connections“ mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für das Fachpublikum.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden und die Kulturloge Dresden.

Das 34. FILMFEST DRESDEN findet vom 5. bis 10. April 2022 statt.