Filmeinreichungen für das 37. FILMFEST DRESDEN 2025

Der nächste Call for Entry für das 37. FILMFEST DRESDEN beginnt am 1. September 2024.

Zulassungsbedingungen für das FILMFEST DRESDEN

  • Zur Anmeldung zugelassen sind ausschließlich Kurzfilme bis 30 Minuten (inkl. Credits) - Ausnahme: Mitteldeutscher Wettbewerb.
  • Das FILMFEST DRESDEN ist kein Premierenfestival, eine Filmpremiere ist daher nicht notwendig.
  • Für den Nationalen oder Internationalen Wettbewerb sind Kurzspiel- und Animationsfilme zugelassen, die nach dem 31. Dezember 2021 produziert wurden. Hybridformen wie z.B. AnimaDok, experimentell oder dokumentarisch inszenierte Spielfilme sind ebenfalls zulässig.
    • Für den Internationalen Wettbewerb: alle Produktionsländer außer Deutschland, deutsche Co-Produktionen werden akzeptiert
    • Für den Nationalen Wettbewerb: Produktionsland Deutschland, deutsche Co-Produktionen werden akzeptiert
  • Für den Mitteldeutschen Wettbewerb sind Animations-, Kurzspiel-, Experimental- und Dokumentarfilm zugelassen mit Verbindung zu den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und/oder Thüringen (bspw. Produktionsort, Inhalt oder Biografie der/des Filmschaffenden)
    • Lauflänge max. 40 Minuten (inklusive Credits). Hinweis: bitte kontaktiert entry@filmfest-dresden.de, wenn der einzureichende Film über 30 Minuten lang ist. Die Einreichplattform Shortfilmdepot lässt Filme bis zu 30 Minuten zu
  • Für die Sonderprogramme (Kids, Jugend, Open Air, etc.) können auch Dokumentar- und Experimentalfilme eingereicht werden.
  • Wichtig: Die Einreichung muss über englische Untertitel verfügen, sofern die Originalsprache nicht Englisch ist.
  • Bitte keine zusätzlichen Materialien wie Plakate, Promo-DVDs etc. einschicken.

Als Vorführformate für die Festivalpräsentation werden ausschließlich Filme auf 35mm und als DCP akzeptiert.


Kontakt

Bei Problemen oder weiteren Fragen stehen wir telefonisch unter 0351.82947.14 oder per E-Mail an entry(at)filmfest-dresden.de zur Verfügung.

Wie läuft die Filmauswahl für unsere Programme ab?

Wer entscheidet eigentlich, welche Filme in die Wettbewerbe kommen und welche im Sonderprogramm landen? Und wer entscheidet über die Vergabe der Goldenen Reiter und Sonderpreise? Wir machen es transparent: hier seht Ihr, wie unsere Auswahlprozesse für die Wettbewerbe und Sonderprogramme aussehen und wer die Preisträger:innen wählt.