Pressemitteilungen

Filmstill zu Hydro-Lévesque von Matthew Rankin (Fokus Quebec)

33. Filmfest Dresden: Ausblick Sonderprogramme & Festival-Vorspiel Open Air

Themenschwerpunkt: Aktivismus // 15 Jahre Fokus Québec // Kinder- und Jugendfilmprogramm Die 33. Ausgabe des Filmfest Dresden ist weiterhin vom 13. bis 18. Juli als Präsenzfestival mit Gästen geplant und präsentiert das Programm unter Einhaltung der aktuellen Hygieneauflagen in den Dresdner ...

Weiterlesen …

33. Filmfest Dresden veröffentlicht Wettbewerbsfilme

Zwei neue Preise & Preisgeld von 70.500 EUR // Themenschwerpunkte: Identitätssuche, Empowerment, Geschlechterfragen // Neue Kulturpartnerschaft mit MDR Kultur In den Wettbewerb des 33. Filmfest Dresden (13. bis 18. Juli 2021) wurden insgesamt 63 (Ko-)Produktionen – darunter 23 Premieren – aus 30 ...

Weiterlesen …

33. FILMFEST DRESDEN wird auf 13. bis 18. Juli verschoben

Vor dem Hintergrund der Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen hat das Festivalteam in Abstimmung mit den Hauptförderern beschlossen, das 33. Filmfest Dresden von April auf den 13. bis 18. Juli 2021 zu verschieben.  „Die Planung zur Einhaltung des ursprünglichen Festivaltermins im ...

Weiterlesen …

33. FILMFEST DRESDEN sucht filmbegeisterte Kinder und Jugendliche für Kuratorium und Jury

- Junges Kuratorium: Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren wählen Kinder- und Jugendfilme für das Festivalprogramm/ Bewerbungsschluss: 22. Dezember 2020 - Jugendjury: Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren verleihen „Goldene Reiter der Jugendjury“  im Nationalen und Internationen ...

Weiterlesen …

32. Filmfest Dresden übertrifft Erwartungen

17.200 Besucher:innen vor Ort und Online // Festivaldaten 2021: 13. bis 18. April Nach der feierlichen Verleihung der neun Goldenen Reiter und fünf Sonderpreise im Gesamtwert von 68.000 Euro am Samstagabend ging das 32. Filmfest Dresden am Sonntagabend nach sechs Tagen erfolgreich zu Ende. Von den ...

Weiterlesen …

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr im April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet bis zu 20.000 Besucher:innen, darunter etwa 500 akkreditierte Fachbesucher:innen.

Für das Programm zum Internationalen, Nationalen und Regionalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.500 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht. Im finalen Wettbewerb um die begehrten „Goldene Reiter“ und Preisgelder im Gesamtwert von über 70.000 Euro stehen jeweils rund 60 Filme aus etwa 30 Ländern. Neben den Auszeichnungen für die besten nationalen und internationalen Animations- und Kurzspielfilme werden sieben Sonderpreise vergeben – darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der LUCA - Filmpreis für GeschlechterGerechtigkeit sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus, dotiert mit 20.000 Euro.

Das Festival setzt mit seinem vielseitigen Programm künstlerische und gesellschaftspolitische Impulse und bietet ein Podium für den Austausch zwischen Filmschaffenden und Publikum. Neben dem Wettbewerb laufen zahlreiche Sonderprogramme mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen sowie die Sektion „etc. - events. trainings. connections“ mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für das Fachpublikum.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden und die Kulturloge Dresden.

Das 34. FILMFEST DRESDEN findet vom 5. bis 10. April 2022 statt.