Kurzfilm bewegt!

Weil das Junge Kuratorium den Kurzfilm zwischen den Festivals so vermisst, hat es sich eine neue Aufgabe gesucht und den kürzesten Tag des Jahres gewählt: den KURZFILMTAG! Unterstützt wurde das Projekt durch das FILMFEST DRESDEN in Kooperation mit der Medienwerkstatt Dresden e.V. und dem Förderverein Lingnerschloss e.V.

Zehn Jungs und Mädchen hatten gemeinsam zwei Kurzfilmprogramme mit jeweils sechs Filmen für den KURZFILMTAG im Clubkino im Lingnerschloss am 21.12.2018 erarbeitet. Das Junge Kuratorium durchlief dabei alle Phasen der Gestaltung und Durchführung eines Filmprogramms. Von Sichtung über Auswahl, Titelgebung, Texten bis hin zu Zuschauerakquise, Veranstaltungsorganisation sowie Durchführung und Auswertung. Herausgekommen sind dabei zwei witzige und zuweilen tiefsinnige Programme. Es wurde laut und leise. Kalt und warm. Grau und bunt. Und vor allem turbulent.

Ein wichtiges Anliegen der Kinder- und Jugendsektion des FILMFEST DRESDEN ist es, die Kinogeneration von morgen möglichst unmittelbar in das Festivalgeschehen einzubinden und in ihrem ästhetischen Verständnis sowie ihrem sozialen Urteils- und Werteempfinden zu stärken. Aus diesem Grund hat das FILMFEST DRESDEN sein Programm vor zwei Jahren durch das medienpädagogische Projekt „Junges Kuratorium“ erweitert, welches eine jährlich wechselnde Gruppe von Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren in die Filmauswahl und Programmgestaltung der Kinder- und Jugendsektion des jeweiligen Festivaljahrgangs einbindet.