Rahmenprogramm etc.

events.trainings.connections.

In der Sektion „etc. – events. trainings. connections.“ ist Vermittlung und Vernetzung eines der Hauptanliegen. Hier gibt es ein umfangreiches Angebot an Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Netzwerkveranstaltungen und Ausstellungen, das während der Festivalwoche präsentiert wird. Diese Sektion bietet die Möglichkeit, sich mit aktuellen Tendenzen in der Kurzfilmszene, mit praktischen Fragen zu Filmförderungen sowie mit dem Schwerpunktthema des Festivals zu beschäftigen und sich darüber auszutauschen. Viel Spaß beim Vernetzen, Weiterbilden und Diskutieren!

Mit freundlicher Unterstützung der FFA

 

Öffentliche Veranstaltungen

(alle Veranstaltungen für Industry Gäste sind hier zu finden)

Stadtrundgang: A Sense of Place – Audiowalk

  • Di – So * Informationen zum Ablauf siehe Website

Dieser audiovisuelle Stadtrundgang ist in Zusammenarbeit mit der iranischen Filmemacherin und Künstlerin Afsun Moshiry entstanden und verknüpft Erzählungen von Menschen aus dem Iran mit Dresdner Schauplätzen. Dadurch entstehen neuartige Perspektiven auf diese Stadt, der sich per Kopfkino mit einem Blick in die Ferne verbindet. Der Audiowalk kann jederzeit individuell per Link gestartet werden - Veröffentlichung am Montag, den 15. April.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache

 

Feierliche Eröffnung des 36. FILMFEST DRESDEN

  • Di, 16.4. 19:00 Uhr * Schauburg

Vor uns liegt eine Woche voll spannender Kinomomente, aufschlussreicher Talks und aufregender Festivalatmosphäre. Beim feierlichen Auftakt werden die diesjährigen Programmschwerpunkte vorgestellt und ausgewählte Filme der kommenden Festivaltage präsentiert. Anschließend laden wir Euch ein, gemeinsam auf die Festivalwoche anzustoßen.

  • Eintritt 8,50 € bzw. mit Einladung oder Akkreditierung
  • Übersetzung in deutsche Gebärdensprache

 

Wiźeś.Sichtbar.Widźomne – Serbski (krotko)film. Der sorbische (Kurz)film. Serbski (krótko)film.

  • Mi, 17.4. 16:00 Sorbisches Filmprogramm, 18:00 Uhr Empfang * Lingnerschloss

Der Filmverband Sachsen lädt gemeinsam mit dem Sorbisch-Deutschen Filmnetzwerk ŁUŽYCAFILM und der Stiftung für das sorbische Volk im Rahmen des FILMFEST DRESDEN zu einem Filmprogramm ein. Dieses Programm soll den sorbischen Film in den Fokus der Filmbranche rücken und einen Beitrag zur dringend notwendigen Unterstützung des aktuellen sorbischen Filmschaffens leisten.

  • Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an m.mager@filmverband-sachsen.de.
  • Eintritt frei, in deutscher und sorbischer Sprache
  • Präsentiert vom Filmverband Sachsen, Łužycafilm und der Stiftung für das sorbische Volk

 

Sandwich Talks – Filmschaffende im Gespräch

  • Mi, 17.4. – Fr, 19.4. jeweils 17:00 Uhr * Filmgalerie Phase IV

Die Sandwich Talks bieten neben einigen Snacks auch Zeit und Gelegenheit, sich mit den Wettbewerbsfilmen auseinanderzusetzen. Moderiert von Mitgliedern der Auswahlkommissionen widmet sich jeder Sandwich Talk einem anderen Schwerpunkt und greift im Gespräch mit den Filmschaffenden jeweils thematische oder stilistische Tendenzen des diesjährigen Wettbewerbs auf.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache
  • In Kooperation mit der Filmgalerie Phase IV
  • Mit freundlicher Unterstützung der VG Verbrauchergemeinschaft

 

Trickfilmshow mit Thomas Stellmach

  • Mi, 17.4. 18:00  * Schauburg

Mit einem Oscar-Preisträger im Gespräch: Thomas Stellmach (Academy Award 1997 für den Animationsfilm „Quest“) präsentiert seine preisgekrönten Werke und plaudert aus dem Animationsfilmer-Nähkästchen. Techniken und Kniffe, Anekdoten und Fakten, Hintergründe und Zukunftspläne – ein Infotainment-Abend für alle Trickfilmfans.

  • Eintritt 12 €, in deutscher Sprache, Filme ohne Dialog
  • Präsentiert vom Deutschen Institut für Animationsfilm (DIAF)
  • Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

 

Ausstellungseröffnung: Dreamer

  • Mi, 17.4. 19:00  * Galerie Raskolnikow

Die Ausstellung „Dreamer“ verbindet die Werke eines Pioniers der ostdeutschen Avantgarde, des Künstlers Erich Wolfgang Hartzsch, mit Werken der jungen zeitgenössischen Künstlerin Juliane Vowinckel. Über die beiden Kunstpositionen hinaus werden im Rahmen des FILMFEST DRESDEN experimentelle Filme von E. W. Hartzsch präsentiert, moderiert von Filmwissenschaftler Dr. Claus Löser.

  • Eintritt frei, in deutscher Sprache
  • In Kooperation mit der Galerie Raskolnikow und dem Archiv der Avantgarden – Egidio Marzona (Staatliche Kunstsammlungen Dresden), mit freundlicher Unterstützung des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

 

Diskussion: What’s the point of Artificial Intelligence?

  • Fr, 19.4. 15:00 Uhr * Hole of Fame

Der wachsende Einfluss von künstlicher Intelligenz auf nahezu alle Lebensbereiche beschäftigt den öffentlichen Diskurs zunehmend und trifft sowohl auf Ablehnung, als auch auf Zustimmung – da bildet die Filmlandschaft keine Ausnahme. Stellt KI eine Bedrohung für kreatives Filmschaffen dar oder eher eine Chance? Dieses Gespräch soll einen Beitrag zur Debatte liefern.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache
  • In Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e. V.: Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Diskussion: Cultures of Debate

  • Fr, 19.4. 18:00 Uhr * scheune-Blechschloss

Ob und wie kann ein gesamtgesellschaftlicher Diskurs gelingen, gerade auch bei komplexen und kontroversen Themen? Wie können sich zwei gegensätzliche Ansichten im Dialog begegnen? Und welche Aufgabe obliegt dabei kulturellen Institutionen? Der besondere Fokus der Diskussion liegt hierbei auf der Rolle von Filmfestivals bei der Pflege demokratischer Diskussionskulturen.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache
  • In Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e. V.: Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Get-Together: Safer Spaces

  • Fr, 21.4. 20:00 Uhr * scheune-Blechschloss

Können wir Safe Spaces, also Orte, an denen sich Menschen sicher fühlen sollen, überhaupt garantieren? Wie kann man einen vorurteilsfreien offenen Community Space gewährleisten, auch und vor allem in Zeiten politischer Kontroversen und Spannung? Welche Verantwortung tragen wir gegenüber unseren Gästen? Wir laden ein zum Gespräch, Erfahrungsaustausch und kritischer Selbstanalyse.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache
  • In Kooperation mit TALKING SHORTS

 

Kuratorenführung durch die Ausstellung „TRICKFILM PLAKAT KUNST“

  • Sa, 20.4. 13:00 Uhr * Technische Sammlungen

Für rund 375 Animationsfilme und Kurzfilmprogramme aus dem In- und Ausland sind in der DDR Kino-Plakate gedruckt worden. Diese vielfältigen Arbeiten haben etwa 70 verschiedene Gestalter:innen entworfen – junge Absolvent:innen ebenso wie namhafte Zeichner:innen. Neun dieser Künstler:innen stellt diese Schau vor.

  • Eintritt frei, in deutscher Sprache
  • Präsentiert vom Deutschen Institut für Animationsfilm (DIAF)
  • Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden und dem  Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

 

Masterclass mit NEOZOON

  • Sa, 20.4. 16:00 Uhr * Schauburg

Im Rahmen der Masterclass wird das 2009 in Berlin und Paris gegründete und vielfach prämierte Filmkollektiv NEOZOON über seine Filme, die De- und Rekontextualisierung und das Recycling von YouTube-Material sowie die Arbeit im Kollektiv sprechen. Die Masterclass ist an das diesjährige Tribut (S. 25) angebunden.

  • Eintritt frei, in englischer Sprache
  • In Kooperation mit Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e. V.: Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

 

Total Refusal: Everyday Daylight

  • Sa, 20.4. 19:00 Uhr * GEH8 Kunst Raum Ateliers

In einer Gaming-Live-Lecture führt die Medienguerilla Total Refusal durch die digitale Metropole Los Santos, der digitalen Stadtlandschaft des Videospiels GTA V. Unterwegs besuchen sie Orte der Stadt, die als Filmsets für wichtige Werke der Game Art genutzt wurden. Sie diskutieren den Begriff des Hyperrealismus und die Möglichkeiten, ihn künstlerisch anzueignen.

  • 12 €, in englischer Sprache

 

Verleihung der Goldenen Reiter

  • Sa, 20.4. 20:00 Uhr * Schauburg

Die Spannung steigt, die Gewinnerfilme werden prämiert! Nach einer Woche voller cineastischer Momente werden nun die zehn Goldenen Reiter und sechs Sonderpreise mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 72.000 € feierlich verliehen.

  • Eintritt 8,50 € bzw. mit Einladung oder Akkreditierung
  • Übersetzung in deutsche Gebärdensprache + Icon

 

Category is: Utopian Glamazons - Festival Drag Party

  • Sa, 20.4. 22:00 Uhr, Shows 23:00 Uhr und 01:00 Uhr * GrooveStation

Zurück in Party City (where we all belong!) erwartet euch bei der diesjährigen utopischen Festival-Party erneut eine DRAGzellente Extravaganza! Werft eure Motoren an und macht euch bereit, die Tanzfläche mit Sita Messer und Meo Wulf (Berlin) zu erobern. Mit heißen Beats von DJ Mamede (Berlin) und Noë (Dresden, Leipzig). Denn Tanzen ist was? Fundamental!

  • Eintritt 9€ VVK/ 12€ Abendkasse (9€ Abendkasse für Menschen in Drag), Eintritt frei mit Akkreditierung
  • In Kooperation mit der GrooveStation