Koperation mit der Stadtbibliothek Dresden

Die Zentralbibliothek im Dresdner Kulturpalast erweitert ihr Spektrum in Kooperation mit dem FILMFEST DRESDEN um das Medium Kurzfilm. Zukünftig findet dort regelmäßig ein Kurzfilmprogramm für Schaulustige jeden Alters statt. In der Planung sind außerdem eigens dafür eingerichtete Sichtungsplätze, an denen die Benutzer*innen der Bibliothek jederzeit aus themenspezifischen Kurzfilmen wählen können. Ein Kleinod und Hauch von Kinoatmosphäre ist die ehemalige Studiobühne des Kulturpalastes im Bereich für schöne Literatur und Spielfilme.

Die Kooperation hat es sich zum Ziel gesetzt, die Förderung der Medienkompetenz durch Filmbildung - speziell mit dem Kurzfilm als Wissensvermittler - noch weiter auszubauen und garantiert damit auch für gute Unterhaltung. Das vom Direktor der Städtischen Bibliotheken, Arend Flemming, eigens betitelte "Haus der Kultur und Bildung" im Dresdener Kulturpalast brummt. So wiederum verschafft die Bibliothek dem Kurzfilm eine weitere wichtige Plattform und kann ihm dadurch zu noch mehr Sichtbarkeit verhelfen. 

Die Filme werden durch das FILMFEST DRESDEN zu verschiedenen Filmpaketen zusammengefasst, die das aktuelle nationale und internationale Kurzfilmschaffen wiedergeben. Auch Liebhaber kurzer Klassiker und regionaler Perlen kommen hier auf ihre Kosten. Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag, den 27. Oktober in der Zentralbibliothek statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Präsentiert wird ein vielseitiges Programm aus Kurzfilmen für Klein und Groß.

Am Samstag, 27. Oktober 2018, 11 Uhr startet der Kurzfilmsamstag mit einem bunten Programm aus Animationsfilmen, gefolgt von einem Mini-Animations-Workshop der Trickfilmschule Fantasia. Noch mehr Kurzes für Jugendliche und Erwachsene gibt es ab 16 Uhr im Kino der ehemaligen Studiobühne zu sehen. Viel Spaß und Film ab!

Eine Veranstaltung der Städtischen Bibliotheken Dresden in Kooperation mit dem FILMFEST DRESDEN.