Sonderprogramme 2017

KINO OHNE BARRIEREN
Das FILMEFST DRESDEN soll ein Festival für alle sein! Deshalb bieten wir in diesem Jahr ausgewählte Filmprogramme erstmalig barrierefrei an und ermöglichen damit u.a. auch Menschen mit Seh- oder Höreinschränkungen Zugang zum Festival. Auch inhaltlich setzen wir uns mit der Frage nach gesellschaftlicher Teilhabe und unseren alltäglichen Barrieren im Kopf auseinander.
In Kooperation mit dem Festival Look & Roll. Mit freundlicher Unterstützung der Landesdirektion Sachsen

(Un-)Möglich!
Was nervt Blinde an Sehenden? Was zählt, wenn wir alt werden? Welche Sprache spricht die Liebe? Zwei Themenprogramme zeigen, wie es sich jenseits gesellschaftlicher Normvorstellungen lebt und worauf es am Ende wirklich ankommt. Eine herausragende Auswahl mit preisgekrönten Filmen voller Zärtlichkeit, Poesie und abgründigem Humor. Mit inspirierenden Gästen und anregenden Gesprächen.
OF mit deutschen UT & deutscher Audiodeskription

VON DAMASKUS BIS ALEPPO: FOKUS SYRIEN
In einem umfassenden Schwerpunkt richten wir den Blick auf das hierzulande weitgehend unbekannte Kino Syriens und damit zugleich auf die Kulturgeschichte eines Landes, das derzeit wie kein anderes im Zentrum politischer Auseinandersetzungen steht. Wir freuen uns auf eine Vielzahl renommierter Gäste und auf inspirierende Gespräche!
Gefördert durch das Auswärtige Amt und das Lokale Handlungsprogramm Dresden. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Fokus Syrien 1: Kino des Aufbruchs
Die Regisseure Omar Amiralay, Mohammad Malas und Ossama Mohammed gelten als Gründerväter des syrischen Autorenkinos, das seinen Ausgang in den 1970er Jahren nahm und mit seinem  gesellschaftskritischen Anspruch bis heute Generationen von Filmschaffenden prägt. In diesem Programm zeigen wir drei Meilensteine der syrischen Filmgeschichte: „Film-Essay über den Euphrat-Staudamm“ (1970)  und „Die Hühner“ (1977) des 2011 verstorbenen Dokumentaristen Omar Amiralay sowie „Step by Step" (1979) von Ossama Mohammed, den der Regisseur persönlich vorstellen wird.
OF Arabisch mit engl. UT

Fokus Syrien 2: Zeit der Ernüchterung
Den noch hoffnungsvollen Anfangsjahren des syrischen Autorenkinos folgen bald Ernüchterung und Entfremdung. Die Filme „Auf dem Sand, unter der Sonne“ (1998) von Mohammed Malas und Hala Al-Abdallah, „Ein Teller Sardinen“ (1997)und „Flut im Baath-Land“(2003) von Omar Amiralay thematisieren gesellschaftliche Tabus wie politische Gefangenschaft, das Verhältnis zu Israel und die Rolle der Baath-Partei. Anschließendes Filmgespräch mit Hala Al-Abdallah und Ossama Mohammed.
OF Arabisch mit engl. UT

Fokus Syrien 3: Geschichten des Aufbegehrens
März 2011. Der Beginn eines Krieges. Eine neue Generation an Filmemacherinnen und Filmemachern politisiert sich. Wir zeigen sieben Animations-, Dokumentations- und Kurzspielfilme, die zwischen 2007 und 2016 entstanden sind und die jüngsten Entwicklungen auf unterschiedliche Weise künstlerisch aufarbeiten. Wir freuen uns, nahezu alle beteiligten FilmemacherInnen zum Gespräch begrüßen zu können. 
OF Arabisch mit engl. UT

Retrospektive: In Syrien auf Montage
Seit den 1950er Jahren unterhielt die DDR enge Verbindungen zu Syrien. Erstmals zeichnet eine Retrospektive die vielgestaltigen politischen und wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder anhand von Wochenschau-Ausschnitten und DEFA-Dokumentarfilmen von 1955 bis 1980 nach, die zugleich einen tieferen Einblick in die Geschichte Syriens erlauben. Im Zentrum des Programms stehen die beiden Filme „In Syrien auf Montage“ (1970) und „Syrien auf den zweiten Blick“ (1971) von Winfried Junge („Die Kinder von Golzow"), die der Regisseur persönlich in Dresden vorstellen wird.
OF Deutsch
Mit freundlicher Unterstützung des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der DEFA-Stiftung

WEITERE THEMEN UND REGIONEN

Animated: Max Hattler Retrospektive
Ein Schleudergang durch Raum und Zeit, ein Kitzel für Augen und Ohren! Formal an der Grenze zwischen experimenteller Animation und audiovisueller Performance, im Widerstreit von Präzision und Improvisation entwirft der international renommierte Videokünstler Max Hattler eine synästhetische Bildarchitektur, die uns Kurzfilm neu erfahren lässt. In Anwesenheit des Künstlers
Ohne Dialoge

Tribut: Film und Gespräch mit Denis Côté
Denis Côté gilt als der Erneuerer des Kinos von Québec, als Wegbereiter einer „Nouvelle Vague québécoise“.  In einem Tribut-Programm zeigt der vielfach ausgezeichnete Regisseur drei seiner Kurzfilme und gibt anschließend in einer Meisterklasse Einblick in sein umfangreiches Schaffen im Kurz- und Langfilmbereich.
Mit freundlicher Unterstützung der SODEC

Fokus Québec: Cinéma vagabond
Keine Eisbahnen, keine Ahornblätter, keine Hipster. Nicht einmal Schnee! Aus der frankophonen Provinz Kanadas kommt dieses Jahr eine aufregende Filmauswahl frei von jeglichem Québec-Klischee, dafür mit ungewöhnlichen Themen und ausdruckstarken Handschriften.
OF mit engl. UT
In Kooperation mit La Distributrice des films Montréal.  Mit freundlicher Unterstützung der SODEC und der Vertretung der Regierung von Québec

Fokus Europa 1-3: Short Matters!
Die Europäische Filmakademie präsentiert in drei abwechslungsreichen Programmen alle im Vorjahr für den Europäischen Kurzfilmpreis nominierten Beiträge, darunter der Preisträger „9 Days from my Window in Aleppo“. Europäisches Kurzfilmkino in Bestform!
OF mit engl. UT

Fokus Tschechien: verschRobene Welt
Was tut sich beim Nachbarn? Manch einer lässt sich von der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr bestechen, während andere Monster besiegen und alte Geschichten neu erzählen. Derweil fordert ein Krieg auf europäischem Boden weiterhin neue Kämpfer.
OF mit engl. UT
Präsentiert vom Czech Film Center. Mit freundlicher Unterstützung des International Visegrad Fund und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds

Fokus Slowakei: Somewhere Inbetween
Abenteuer im Universum, Fantastisches im Zirkus, die Suche nach dem Licht. Es bewegt sich was im slowakischen Animationsfilm. Acht Animationskünstler erzählen Geschichten von Freundschaft, Liebe, Lust und der Angst zu scheitern.
OF mit engl. UT
Präsentiert vom Slovak Film Institute. Mit freundlicher Unterstützung des International Visegr
ád Fund

Regionaler Fokus 1: Zwischen uns
Skurril, witzig und vielseitig. Treu nach dem Prinzip Annäherung und Abgrenzung wird in diesem Programm alles Zwischenmenschliche diskutiert, exzerpiert und stilisiert.  Acht taufrische Produktionen aus Sachsen.
OF Deutsch mit engl. UT
Präsentiert vom Filmverband Sachsen 

Regionaler Fokus 2: Mitteldeutsche Filmnacht
Gleich zehn Filmemacherinnen und Filmemacher aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wagen sich in diesem Jahr auf die große Bühne in Kleinen Haus und stellen in einer langen Nacht ihre aktuellen Arbeiten vor. Im Anschluss entscheiden die Zuschauer, wer den mit 2.000 Euro dotierten Publikumspreis mit nach Hause nehmen darf. Es wird spannend! 
OF Deutsch mit engl. UT
Mit freundlicher Unterstützung der Filmnächte am Elbufer Dresden

Atelier: Über das Ankommen ... Poetry in motion
Poetry Film ist weit mehr als „verfilmtes Gedicht“: jenseits der traditionellen Rollenverteilung von AutorIn und FilmemacherIn entwickelten die Teams von „lab/p – poetry in motion 2“ gemeinsam spannende Kurzfilme, die einen Einblick in die aktuelle poetische Literatur und Ästhetik des Experimentalfilms geben.  Eine Weltpremiere!
OF mit engl. UT
lab/p - ein Projekt von OSTPOL Leipzig

Open Film Night: Meet the talents
Überraschung! Die Open Film Night lädt ein zur Entdeckungsreise durch die neuesten Arbeiten junger Filmschaffender aus Deutschland und den Visegrád-Staaten. In lockerer Atmosphäre erzählen sie über sich und stehen dem Publikum Rede und Antwort.
OF mit engl. UT
Mit freundlicher Unterstützung des International Visegrad Fund und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds

Experimente: A Vigour Splashed
Ein nackter Mann am Poolrand – steht still oder kippt vornüber? Die schwindelerregende Bremspartie durch die Zeit – wuuhschsch – gekrönt von tausend blinkenden Perlen im fluoreszierenden Gewebe eines Mäusegehirns. Eine Landschaft aus futuristischen Körperformen, eine brasilianische Steppe, umflirrt vom Zirpen der Zikaden. Über den Dächern von Bangkok groovt ein eklektisch-philosophischer Popclip.
OF mit engl. UT

Panorama National und International: Das haben Sie nun davon!
Während der Sichtung begegnete uns so mancher Film, der uns nachhaltig amüsiert, irritiert und angenehm unangenehm berührt hat. Filme, die uns nicht mehr los gelassen haben und die wir nicht mehr los lassen wollten: stilistische Erpressungen und ästhetische Grenzgänger, narrative Balance-Akte und nicht-narrative Wutausbrüche. Das haben Sie nun davon! Eine sehr besondere Auswahl der Sichtungskommissionen!
OF mit engl. UT

Sounds: Nominierte zum Filmton-Preis
In einem exklusiven Sonderscreening werden die nominierten Filme aus dem Nationalen und Internationalen Wettbewerb unserer Jury präsentiert. In diesem Jahr sind das: Annamateur (Dresden), Robert Seidel (Berlin) sowie Johannes Gerstengarbe und Frank Hellwig (Dresden). Schauen Sie der Jury über die Schultern und erleben Sie feinsten Film(Ton)Genuss!
OF deutsch/ OF mit engl. UT