Jiri Menzel Masterclass at 27th FILMFEST DRESDEN 2015

Visegrád in Short(s)

Das filmische Erbe der vier Visegrád-Staaten Tschechien, Slowakei, Polen und Ungarn ist ein großes: Miloš Forman, Andrzej Wajda, Béla Tarr, Agnieszka Holland, Roman Polanski, Wojciech Has, Isztván Szabó und Vera Chytilová sind nur ein Bruchteil derer, die die Region zwischen Ostsee und Donau, Oder und Bug auch jenseits der damaligen sowjetischen Grenzen bekannt machten. Dennoch hat es der osteuropäische Film seit den Umbrüchen der späten 1980er und frühen 1990er schwer, außerhalb seiner Produktionsländer Verbreitung zu finden.

Das Forum: Visegrád in Short(s) widmet sich seit 2015 Filmschaffenden aus dieser Region und richtet sein besonderes Augenmerk auf die Kurzfilmlandschaft der sogenannten V4-Staaten. Panel-Diskussionen, Präsentationen und Meisterklassen geben Einblicke in die facettenreiche Kurzfilmlandschaft dieser besonderen Region. Um der Bandbreite des gegenwärtigen filmischen Schaffens der Teilnehmer*innen gerecht zu werden, präsentieren jeweils auch Open Stage Screenings einen kurzweiligen Überblick über die Vielfalt der Region.

Zusätzlich bietet das Forum deutschen Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sich dem osteuropäischen Kino zu nähern und mit den Filmschaffenden der Region zu vernetzen.